EU-STOP. Termine. Programm. Partner. EU-Wahl 2014. Medien. Leser.
.
.
Was kann man JETZT sofort für den EU-Austritt tun?

* Kontaktadressen von EU-Gegnern sammeln
* Stadtsprecher / Gemeindesprecher werden
* Spenden an EUAUS oder NFÖ.
 

Sammeln von EUSTOP-Interessenten:
Die nächste Wahl ist die EU-Wahl im Mai 2019.
Für den österreichweiten Wahlantritt brauchen wir 2600 Unterschriften in der Eintragungsfrist 12.3. - 12.4.2019.
Die Unterstützungserklärungen von vorigen Wahlen gelten NICHT. Man beginnt immer bei null (0).
Je mehr Interessenten wir haben, desto leichter wird der Wahlantritt.
 

Programm:

A) Dafür setzt sich das Wahlbündnis  EU-STOP ein:
* Für ein selbstbestimmtes und solidarisches Österreich.
* Für den EU-Austritt Österreichs, so rasch wie möglich.
* Für eine direkte Demokratie mit Volksabstimmungen, die von (höchstens) 1% der
   Wahlberechtigten eingeleitet werden können (bei Bund, Länder, Gemeinden).
* Für ein faires Wahlrecht und eine strikte Gewaltenteilung.
* Für Frieden durch die militärische Neutralität Österreichs.
* Österreichisches Steuergeld muß in Österreich bleiben. Dann geht es mit Österreichs Wohlstand wieder aufwärts.
 

B) Was wir stoppen wollen:
siehe unser => Programm .
 

Die Partner:

Marschall u. Pomaroli für EU-STOPBündnis Neutrales Freies Österreich
Gründungsdatum: 11. Oktober 2003, Sitz: Polling in Tirol
Obmann: Dipl.-Ing. Rudolf Pomaroli

EU-Austrittspartei
Gründungsdatum: 15. September 2011, Sitz: Mödling in Niederösterreich
Obmann: Mag. Robert Marschall

Mehr => Partner des Wahlbündnisses
______________


 
EU-STOP-Logo: Das Stoppschild soll signalisieren, dass das Weiterfahren der EU - meist über die Bürger hinweg - gestoppt werden muß.

Anfragen und Kontakt: E-mail => info@eustop.at

 
 
 



 

=> Impressum
 


www.eustop.at / Startseite http://infokunst.at -