EU-STOP. Termine. Programm. Partner. EU-Wahl 2014. Medien. Leser.
.
.
Partner der Liste EUSTOP:

Eckdaten der beiden am Wahlbündnis teilnehmenden Parteien:

EU-Austrittspartei
Neutrales Freies Österreich
EU-Austrittspartei
Gründungsdatum: 15. September 2011
Sitz: Mödling in Niederösterreich
Obmann: Mag. Robert Marschall 
Tel: 0676- 403 90 90
Website => www.euaus.at
Hauptziel: Wiedererlangung der Souveränität Österreichs durch EU-Austritt
.......................................................................................
Bündnis Neutrales Freies Österreich
Gründungsdatum: 11. Oktober 2003
Sitz: Polling in Tirol
Obmann Dipl.-Ing. Rudolf Pomaroli
Tel: 0699-100 86 924
Website => www.nfoe.at
Hauptziel: Wiedererlangung der Souveränität Österreichs durch EU-Austritt
......................................................................................

Parteisitz: EU-STOP
2340 Mödling, Hauptstraße 2 / 1
(Ecke Dr. Otto Scheff-Weg (für’s Navi!), neben dem Mödlinger Bahnhof)
Öffnungszeiten: Mo-Do 12:00-19:30 Uhr und Fr & Sa 10:00-21:00 Uhr

EU-STOP auf Twitter: => https://twitter.com/EUSTOP
 

Zweck der gemeinsamen Kandidatur bei der EU-Wahl 2014:

* Den EU-Gegnern eine Möglichkeit zu geben, aktiv gegen die EU und für Österreich stimmen zu können. Damit bewirkt man als EU-Gegner wesentlich mehr, als gar nicht zur Wahl zu gehen oder ungültig zu wählen.
* Bessere Wahl als FPÖ: Während die FPÖ für EU-Erweiterungen ist - z.B. um Kroatien und aktuell um Serbien - ist EU-STOP für den Austritt Österreichs aus der Europäischen Union. Damit brauchen EU-Gegner aus Protest nicht mehr FPÖ wählen, die zwar die EU heftig kritisiert, aber eben nicht den EU-Austritt Österreich zum Ziel hat. Daher bitte für EU-STOP wählen.
* Bessere Wahl als die Grünen: Während die Grünen zwar gegen Atom aber PRO-Euratom sind, ist EU-STOP für den raschen Austritt Österreichs aus dem EURATOM-Vertrag. Wir wollen nicht den Bau von neuen Atomkraftwerken mit österreichischem Steuergeld finanzieren. Die EURATOM-Mitgliedschaft kostet Österreich jährlich 40 Millionen Euro. Weiters hat die Grüne Partei im österreichischem Parlament für die Griechenlandrettung und der ESM-Vertrag gestimmt und gegen Volksabstimmungen !!!
* Eine Stimme für EU-STOP bedeutet maximalen Protest gegen die EU.
* Gemeinsam haben wir die Kandidatur für ganz Österreich geschafft und stehen nun in ganz Österreich am Stimmzettel.
* Zu zweit sind wir mehr als doppelt so stark.
* Kostenteilung.

_______________________________________________________________________
 
 

Leserbriefe:

Betreff Fraktion im EU-Parlament?
S.g. Damen und Herren,
es würde mich interessieren welchen Partner ihr in EU-Parlament in Erwägung zieht?
Was haltet ihr von der UKIP (Nigel Farage) oder von der AFD?
Danke im Voraus für die Antwort!
Mit freundlichen Grüßen
Thomas O.                             7. März 2014

Antwort EU-STOP:
Wir ziehen die EFD (Europe for democracy) in Betracht, wo auch die UKIP dabei ist.
=> http://www.efdgroup.eu/
Die UKIP betreibt den EU-Austritt Großbritanniens in vorbildlicher Weise.
AfD ist unter den deutschen Parteien uns noch am nächsten, allerdings fordert die AfD die keinen EU-Austritt Deutschlands und selbst der EURO-Austritt ist bei der AfD intern nicht unumstritten.
Wir vom Wahlbündnis EU-STOP sind jedenfalls klar für die Rückkehr zum Schilling in Österreich.
 
 


 www.eustop.at / Partner http://infokunst.at -